Konfiguration der DIP Schalter

Auf der Rückseite der Basisstation der DW- und D 10 Serie gibt es sechs (6) weiße Schalter, die als „DIP-Schalter“ bezeichnet werden. Diese Schalter steuern einige zusätzliche Einstellungen, die für die optimale Funktionsweise des Geräts angepasst werden können.  

 

 

 

 

DIP Schalter 1 und 2 – DHSG/MSH Standards

Diese DIP Schalter regulieren den ''electronic hook switch'' Standard, wenn ein EHS Kabel verwendet wird. Diese Schalter regulieren ebenfalls die Benutzung des Handset-Lifters (HSL 10).

Wenn Sie ein EHS-Kabel verwenden, zeigt Ihnen der Quick Guide de jeweiligen Kabels, ob Sie den ersten oder zweiten Schalter betätigen müssen. Der erste DIP Schlter wird hierbei den DHSG-Standard aktivieren,während der zweite den MSH-Standard aktiviert. Sollten Sie Ihren Quick Guide verlegt haben oder gern mehr über die EHS Kabel in Erfahrung bringen, erkundigen Sie sich bitte in der dafür vorgesehenen Rubrik. dafür vorgesehenen Rubrik.

Sollten Sie den HSL 10 oder das Standard Audio-Kabel verwenden, dann bleiben diese Schalter unberührt.

Sollten Sie im Besitz der Modelle D 10 USB oder D 10 USB ML sein, dienen diese beiden Schalter zur Regulierung des Klingeltons. Mehr Informationen hierzu finden Sie in der dafür vorgesehenen Rubrik.

 

 

DIP Schalter 3 – lange/kurze Reichweite

Diese Einstellung betrifft die Reichweite, die zwischen dem Headset und der Basisstation erzielt werden kann. In der Regel ist das System auf „Lange Funkreichweite“ eingestellt, sodass ein Benutzer den Maximalabstand zwischen dem Headset und der Basisstation erreichen kann. Wenn viele Funksignale in der Umgebung eingehen (d. h. wenn zahlreiche Drahtlos-Headsets in der Nähe verwendet werden), kann ein Benutzer das System auf „Reduzierte Funkreichweite“ einstellen, um ein stärkeres Signal zwischen Headset und Basisstation zu erzeugen und damit eine schnellere Konnektivität in der signalintensiven Umgebung zu erzielen und somit Inteferenzen zu vermeiden.

 

 

DIP switch 4 - Auto Link

Über diese Einstellung wird festgelegt, ob ein Headset automatisch eine Drahtlosverbindung mit der Basisstation her stellt, wenn es von der Basisstation entfernt wird. Bei aktivierter Option „Auto-Link aus“ stellt ein Headset keine automatische Drahtlosverbindung mit der Basisstation her, bis die Taste auf dem Headset gedrückt wird, um es einzuschalten. 

Wenn die Auto-Link Funktion eingeschaltet ist, und das System für die Anrufsteuerung eingerichtet wurde, wird das Headset beim Entfernen von der Basisstation automatisch aktiviert, wodurch der eingehende Anruf automatisch angenommen wird. 

 

 

DIP switch 5 - wideband and narrowband

TDiese Einstellung bestimmt den Umfang der während der Verbindung übermittelten Daten. Wideband ist hierbei die Standardeinstellung und erlaubt die Übermittlung von mehr Informationen und einer natürlich klingenden Stimme. 

Bei der Aktivierung von Narrowband wird die Anzahl der gesendeten Informationen reduziert und somit die Lebensdauer der Batterie um 50% verlängert. 

Um die Einstellung „Wideband“ erfolgreich nutzen zu können, müssen beide Seiten der Verbindung Wideband verwenden. Ist eine Seite der Verbindung im Wideband und eine Seite der Verbindung im Narrowband, so werden beide Seiten der Verbindung im Narrowband ausgeführt.

 

 

DIP Schalter 6 – Lautstärkebegrenzung

Diese Einstellung steuert die Lautstärke des Audiosignals, das zum Headset durchgestellt wird. Die „Standard“-Einstellung lässt jede Audiolautstärke zu, während der „Limiter“ den Ton auf 85 dB begrenzt. Die jeweilige Begrenzung ist Landesabhängig.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich